Schuld daran ist die sehr trockene Luft im Winter. Unsere Haut wird poröser und gibt mehr Feuchtigkeit ab, wodurch es zu trockener Haut, Spannungsgefühlen und Juckreiz kommen kann. Aber auch die frische Luft hat so ihre Tücken. Durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen, wodurch die Haut schlechter durchblutet und somit weniger mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird.

Wie schützt man seine Haut am besten zur kalten Jahreszeit?

Neben einer ausgewogenen Ernährung, viel Flüssigkeit in Form von zuckerfreien Getränken und Bewegung ist es wichtig, die Haut mit den richtigen Produkten zu pflegen. Zahlreiche Cremes, Öle oder Lotionen gibt es auf dem Markt, die Auswahl fällt dabei nicht immer leicht. Besonders wichtig ist es, auf natürliche Inhaltsstoffe zu achten, um die Haut nicht zusätzlich zu reizen. Eine besonders ergiebig und natürliche Pflege sind dabei Pflanzenöle. Nicht umsonst wird Olivenöl schon seit der Antike als Schönheitselixier genutzt.Pflanzenöle gibt es zahlreiche und die individuellen Stoffe der Pflanzen haben dabei besondere Eigenschaften. Bei der Beratung und Auswahl kann ein Apotheker helfen, denn gerade hochwertige Produkte sollten Sie bei der Apotheke Ihres Vertrauens kaufen.

Öle kann man pur verwenden, beispielsweise Mandel- oder Jojobaöl. Seit Jahrzehnten ist Mandelöl bewährt bei anspruchsvoller Haut und Jojobaöl ideal für eine entspannende Massage – oder gerade im Winter – nach einem erholsamen Saunagang. Wer eine Abwechslung zur puren Anwendung sucht, kann sich mit Hilfe der Öle auch eine Gesichtsmaske ganz einfach selbst herstellen. Probieren Sie es aus: Ihre Haut wird es Ihnen danken!

Unser Tipp: Arganöl-Gesichtsmaske

Viele Zutaten brauchen Sie für diese tolle Maske nicht. Sie benötigen hautfeine Heilerde, die Sie in jeder Apotheke oder Drogeriemarkt erhalten. Im ersten Schritt mischen Sie fünf Teelöffel Heilerde mit einem Teelöffel kaltem Wasser oder Kamillentee zusammen. Dazu kommen zwei Teelöffel Arganöl, dann rühren Sie so lange weiter, bis eine dickflüssige Masse entsteht.

Nun können Sie die Paste mit Hilfe eines Spatels oder Wattepads auf Ihr Gesicht auftragen (Augen- und Mundpartie freilassen) und zirka 15 Minuten einwirken lassen, bis die Maske vollständig getrocknet ist. Zuletzt waschen Sie die Maske ganz einfach mit warmen Wasser ab.