Ob Gluten, Lactose, Fruchtzucker, Soja oder Nüsse, immer mehr Menschen sind von bestimmten Nahrungsmittelunverträglichkeiten betroffen.

Vor mittlerweile fast fünf Jahren wurde bei mir allergisches Asthma diagnostiziert. Nur, worauf ich nun eigentlich allergisch war, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Eine monatelange Suche nach Symptomen und Ursachen später wusste ich ziemlich genau, welche Lebensmittel und Inhaltsstoffe mir Probleme bereiteten. Es folgte eine radikale Ernährungsumstellung, die zu Beginn vor allem eines bedeutete: Verzicht!

Verzicht auf fast alles, was ich bis dato gerne gegessen hatte. Nach einigen Wochen mürrischer Laune, Unzufriedenheit und Ratlosigkeit setzte jedoch mein Kampfgeist ein. Ich esse für mein Leben gerne, man könnte fast sagen, dass ich es regelrecht zelebriere. Und jetzt soll ich mich einfach mit diesen ganzen Einschränkungen abfinden? Ich dachte mir: Das muss auch anders gehen!

Mittlerweile habe ich mein Asthma und die Allergien sehr gut unter Kontrolle.

Ich habe angefangen, mich intensiv mit, für mich, völlig neuen Lebensmitteln zu befassen, war offen für eine neuartige Küche und hatte mir als Ziel gesetzt, mich kulinarisch austoben zu können. Meine Rezepte sollten mir wieder Freude am Essen schenken! Zu Beginn war diese Umstellung natürlich nicht einfach. Alles war irgendwie Neuland für mich, es gab viel zu lernen und zu entdecken.

Aber bereits nach wenigen Wochen hatte ich einen guten Überblick über meinen neuen Ernährungsalltag und wusste, wie ich mir mein Essen wieder schmackhaft zubereiten kann!

Mittlerweile habe ich mein Asthma und die Allergien sehr gut unter Kontrolle. Natürlich bleiben gewisse Einschränkungen bestehen, ich habe allerdings nicht das Gefühl, auf etwas verzichten zu müssen. Ich habe Freude am Essen und noch größere Freude daran, anderen Betroffenen mit meinen Rezepten und Tipps eine Hilfe zu sein.

Mit freiknuspern möchte ich zeigen, dass man auch mit Allergien und Unverträglichkeiten lecker schlemmen kann und nicht zwangsläufig auf lieb gewonnene Speisen verzichten muss. Neben Rezepten beschäftige ich mich regelmäßig mit Produktneuheiten auf dem „frei von“-Markt, gebe nützliche Tipps für einen beschwerdefreien Allergiealltag und berichte meinen Lesern von meinen „frei von“-Erfahrungen auf meinen Reisen. Und weil geteiltes Leid bekanntlich halbes Leid ist, tausche ich mich sehr gerne mit meinen Lesern und anderen Betroffenen aus!

Information

Mehr Informationen erhalten Sie auf freiknuspern.de.