Dabei sind die kalten Tage eine wertvolle Chance, uns auf das eigentlich Wichtige im Leben zu besinnen: Gesundheit und Glück.

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und die Menschen sind häufiger erkältet als im Sommer. Ein Hauptgrund hierfür ist, dass die meisten Krankheitserreger außerhalb des Körpers länger infektiös bleiben, wenn es kühl und feucht ist. Aber unsere körpereigene Abwehr, das Immunsystem, ist auf viele verschiedene Erreger bestens vorbereitet und kann diese wirksam bekämpfen.

Kommen Sie gesund durch den Winter!

Unser Immunsystem schützt uns

Wir sind täglich Millionen von Bakterien, Viren, Parasiten und Pilzen ausgesetzt und trotzdem meist gesund. Dies verdanken wir unserem Immunsystem, das mit ausgeklügelten und komplexen Abwehrmechanismen unseren Körper schützt. Ein wichtiges Merkmal unseres Immunsystems ist die Fähigkeit, sich an Krankheitserreger, die schon einmal erfolgreich bekämpft wurden, erinnern zu können. Dazu werden nach dem ersten Aufeinandertreffen von Erreger und Immunsystem spezifische Gedächtniszellen angelegt, die bei einer erneuten Infektion mit dem gleichen Erreger eine viel schnellere und effektivere Immunreaktion auslösen.

Durch die Lernfähigkeit des Immunsystems wird die Ausbreitung des Erregers im Körper wirksam bekämpft, sodass wir die Zweitinfektion häufig nicht einmal spüren. Auf diesem Prinzip beruhen alle Impfungen. Impfen schützt und hilft uns, gesund zu bleiben. Das Robert Koch-Institut zählt Impfungen zu den „wichtigsten und wirksamsten präventiven Maßnahmen, die der Medizin zur Verfügung stehen“. Wir sollten sie nutzen.

Immunologie verstehen

Eine genaue Kenntnis des Immunsystems und seiner Abwehrmechanismen ist für das Verständnis vieler Krankheiten wichtig. Zunehmend nutzen wir die körpereigene Abwehr auch für die Behandlung häufiger Volkskrankheiten wie Rheuma oder Krebs. Die Deutsche Gesellschaft für Immunologie e. V. (DGfI) unterstützt daher auf vielfältige Weise Naturwissenschaftler und Mediziner bei der Erforschung des Immunsystems und der Entwicklung immunologischer Strategien für die Diagnostik und Therapie von Krankheiten.

Aber auch die Nachwuchsförderung und der Austausch mit der Öffentlichkeit sind ein wichtiges Anliegen der DGfI. So bietet die „Akademie für Immunologie“ in drei Modulen eine immunologische Aus- und Weiterbildung auf neustem Stand für Nachwuchsforscher und Mediziner.

Mit der Initiative „Immunologie für Jedermann“ soll das Thema „Immunologie“ stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt werden. Die eigens hierzu erstellte Website (www.das-immun­system.de) bietet vielfältige Möglichkeiten, sich über das Immunsystem zu informieren. Dabei werden immunologische Inhalte leicht verständlich anhand wissenschaftlich fundierter Fakten für Schüler, Studenten, Patienten, Lehrer, Eltern und Neugierige erklärt.