Was führte Sie letztendlich zu der Entscheidung, sich am Auge operieren zu lassen?

Am meisten hatte mich meine Brille immer beim Sport gestört. Ich laufe Crosstrails und Extremläufe, bin 2017 den Deutschlandlauf mit über 1.300 Kilometern gelaufen. Ich habe mich schon sehr lange mit der Entscheidung getragen, mich lasern zu lassen. Schließlich sind es jetzt Linsen geworden, aber dafür bleibt das Ergebnis dauerhaft und hilft mir auch noch zusätzlich für die Nähe. Dass ich immer mehr altersweitsichtig geworden bin, war ja super nervig. Das hat jetzt glücklicherweise für immer ein Ende.

Wie lief die Behandlung ab?

Ich hatte von Freunden von accuratis Augenlaser Ulm und Dr. Schmid gehört, alle waren begeistert und vom Ergebnis überzeugt. Darum habe ich mich dort fürs Augenlasern untersuchen lassen. Habe dann aber noch ein halbes Jahr gebraucht, weil ich mich erst mal mit dem Gedanken an neue Linsen anfreunden musste. Die Operation lief in einem kurzen Dämmerschlaf völlig stressfrei ab, und vor allem schmerzfrei. Ich hatte tolle Träume dabei und durfte mich danach relaxed in einen Massagesessel legen. Beide Augen im Abstand von zwei Tagen. Das ganze Team war super professionell, man hat sich gut aufgehoben gefühlt – die Angst war fast weg.

Können Sie uns etwas über Ihre Sehkraft vor und nach der OP erzählen?

Nach dem ersten Auge habe ich am nächsten Morgen den Verband abgemacht – ein Traum! Sofort ohne Brille die Uhrzeit ablesen zu können. Am zweiten Auge hat es etwas länger gedauert, aber nach ein paar Tagen fand ich das Sehen auf beiden Augen schon total klasse. Vor der OP habe ich ohne Brille in allen Entfernungen verschwommen gesehen, war blind wie ein Maulwurf. Jetzt mache ich alles ohne Brille! Auch das Lesen geht – aber es muss hell sein, und ganz kleiner Text würde nicht ohne Lesebrille gehen. Am PC ist es genial so.

Wie hat sich Ihr „Sehalltag“ durch die implantierte Linse verändert?

Mir solche „EDoF-Linsen“ einsetzen zu lassen, war für mich die richtige Entscheidung. Mein Alltag ist jetzt so viel entspannter und unbeschwerter, ich habe endlich normale Augen. Ich stehe morgens auf und muss nicht als Allererstes zur Brille greifen, kann im Regen laufen oder mit dem Hund gehen und keine Brille beschlägt, wenn ich wieder reinkomme. Es ist herrlich. Auch im Beruf: Bei der Physiotherapie habe ich mit diesen Linsen die perfekte Schärfe in meinem Arbeitsabstand. Ich würde diese Operation jederzeit wieder machen und erzähle allen meinen Freunden und Patienten, dass man davor echt keine Angst haben muss!