Denn es gibt wirksame Therapien, die in Absprache mit den entsprechenden Spezialisten in Anspruch genommen werden können!

 

  1. Neurologische Klinik - Universität Heidelberg;
    Im Neuenheimer Feld 400, 69120 Heidelberg;
    Ansprechpartner: Dr. Haas;
    Web: klinikum.uni-heidelberg.de

  2. Fachkrankenhaus Hubertusburg Wermsdorf, Klinik für Neurologie und neurologische Intensivmedizin;
    Gebäude 85-88, 04779 Wermsdorf;
    Chefarzt: Prof. Wolfgang Köhler;
    Tel.: 034364-6 2556 (Sekretariat);
    Web: kliniken.de

  3. Zentrum für Seltene Erkrankungen Tübingen - Zentrum für Neurologie
 - Hertie-Institut für klinische Hirnforschung
 Abteilung Neurologie mit Schwerpunkt neurodegenerative Erkrankungen;
    Hoppe-Seyler-Str. 3, 72076 Tübingen;
    Leiter: Prof. Ludger Schöls;
    Tel.: 07071-29-82057;
    Web: medizin.uni-tuebingen.de

  4. LMU Klinikum der Universität München - Friedrich Baur Institut;
    Ziemssenstraße 1a, 80336 München;
    Oberarzt: Prof. Dr. med. Thomas Klopstock;
    Tel. 089 4400 57400;
    Web: klinikum.uni-muenchen.de

  5. Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital;
    Lindwurmstraße 4, 80337 München;
    Ansprechpartner: Prof. Sibylle Koletzko;
    Anmeldung NEUE Patienten: Tel. 089 440053163;
    Web: klinikum.uni-muenchen.de;
    E-Mail: ambulanztermine.hauner@med.uni-muenchen.de

  6. Universität Regensburg, Institut für Analytische Chemie, Chemo- und Biosensorik 93040 Regensburg;
    Ansprechpartner: Prof. Frank-Michael Matysik;
    Tel.: 0941 943 4548;
    Web: analytik.chemie.uni-regensburg.de/

  7. UKE Hamburg, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin N23;
    Matinistraße 52, 20246 Hamburg;
    Ansprechpartner: Dr. med. Annette Bley;
    Tel.: 040 7410 20400;
    Web: uke.de

  8. Klinikum Ansbach;
    Escherichstraße 1, 91522 Ansbach;
    Ansprechpartner: Dr. Laß;
    Web: anregiomed.de/ansbach