Seit er seine Dialysebehandlungen 1995 begonnen hat, ist er durch 15 verschiedene Länder in Europa gereist. Alles, was er dazu braucht, ist ein zuverlässiger Dialyseanbieter. In seiner Rolle als Patientenbotschafter bei einer spanischen Patientenvereinigung ermuntert er Dialysepatienten dazu, aktiv zu sein und ihre Lebensqualität durch Reisen zu steigern. „Unser Leben hängt zwar von einer Maschine ab, aber diese Maschine kann man überall auf der Welt finden. Man muss nur das richtige Urlaubszentrum finden, in dem man sich zu Hause fühlt und das Dialysepatienten beim Reisen unterstützt.“ Daniel hat es mit dieser Einstellung sogar geschafft, einen Monat lang auf eine Rucksackreise durch Indien zu gehen.

5 Tipps für eine reibungslose Feriendialyse

Urlaub, die schönste Zeit des Jahres. Für Dialysepatienten ist die Urlaubsplanung etwas aufwendiger, da die medizinische Versorgung immer und überall gewährleistet sein muss. Dennoch sollten Dialysepatienten keinesfalls aufs Reisen verzichten, es ist sogar sehr wichtig, dass Dialysepatienten und ihre Familien regelmäßig Urlaub machen, um sich von den körperlichen und seelischen Belastungen zu erholen.

1 - Planen Sie frühzeitig

Bevor Sie buchen, sprechen Sie mit dem Pflegepersonal in Ihrem Zentrum, da Sie eine ärztliche Bestätigung Ihrer Reisefähigkeit benötigen. Darüber hinaus erhalten Sie dort wichtige Informationen zu Urlaubsversicherungen, Impfungen und vielem mehr. Oftmals kümmern sich die Mitarbeiter auch um den Kontakt zu Ihrem bevorzugten Dialysezentrum am Urlaubsort und klären organisatorische Fragen zu Ihrer Behandlung. Je früher Sie mit der Planung beginnen, desto einfacher ist es, einen Dialyseplatz in Ihrem Wunschzentrum und zu der von Ihnen gewünschten Zeit zu bekommen.

2 - Das Urlaubsziel

Es ist wichtig, für den Notfall medizinische Hilfe in Reichweite zu haben. Achten Sie daher darauf, wenn Sie Ihr Feriendialysezentrum auswählen. Hilfreiche Tipps können Sie sich vor der Reise auch bei Ihrem Dialysezentrum holen. Egal für welches Reiseziel Sie sich entscheiden, vorab sollten Sie immer abklären, ob auch Ihre Unterkunft Ihren Bedürfnissen und Ernährungsgewohnheiten entspricht.

3 - Das Urlaubszentrum

Wenn Sie sich für ein Zentrum entschieden haben, buchen Sie so weit wie möglich im Voraus – dann haben Sie die Auswahl bei den Schichtzeiten. Dialysezentren haben immer einen festen Patientenstamm, der regelmäßig zur Dialyse kommt. Die Behandlung von Gastpatienten wird gesondert organisiert.

4 - Organisation

Schicken Sie alle relevanten Formulare und Informationen vorab an das Feriendialysezentrum und klären Sie, was Sie mitnehmen müssen. Packen Sie alle Formulare, Untersuchungsergebnisse und Medikamentenpläne ein, die Sie für Ihre Behandlung im Urlaub benötigen.

5 - Essen und Medikamente

Achten Sie auch im Urlaub auf Ihre Ernährung. Informieren Sie die Fluggesellschaft, Ihre Unterkunft und Restaurants über spezielle Diäten. Lassen Sie sich außerdem von Ihrem Arzt eine Bestätigung über die verschreibungspflichtigen Medikamente geben, die Sie mitnehmen müssen. Möglicherweise müssen Sie diese beim Zoll angeben.