Wann welche Krebsvorsorgeuntersuchungen von der Kasse bezahlt werden, lesen Sie hier.

Für Frauen ab 20 Jahren

Untersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane:

  • Untersuchung des Muttermundes
  • Krebs-Abstrich und Pap-Test
  • Gynäkologische Tastuntersuchung

Zusätzlich für Frauen ab 30 Jahren

Zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Brust:

  • Untersuchung und Abtasten der Brust und der Lymphknoten einschließlich der Anleitung zur Selbstuntersuchung

Für Männer und Frauen ab 35 Jahren

Zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Haut:

  • Ganzkörperuntersuchung der gesamten Haut einschließlich des behaarten Kopfes und aller Körperhautfalten (vor allem Achselhöhlen, Leisten, Gesäßspalte, Finger- und Zehenzwischenräume, Unterbrustbereich, Bauchnabel)
  • Befundmitteilung mit Beratung; im Falle eines verdächtigen Befundes erfolgt die weitere Abklärung bei einem Facharzt/einer Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten (Dermatologe/Dermatologin)

Zusätzlich für Männer ab 45 Jahren

Zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Geschlechtsorgane:

  • Inspektion und Abtasten der äußeren Geschlechtsorgane
  • Tastuntersuchung der Prostata
  • Tastuntersuchung der Lymphknoten

Zusätzlich für Frauen ab 50 Jahren

Zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Brust:

  • Mammografie-Screening (spezielle Röntgenaufnahme, die feine Details der Brustdrüse zeigt) im Abstand von zwei Jahren bis zum Ende des 70. Lebensjahres: Information und schriftliche Einladung aller Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren in zertifizierte sogenannte Screening-Einheiten. Röntgenuntersuchung der Brust beiderseits durch Mammografie sowie gegebenenfalls die Veranlassung weiterer Untersuchungen

Für Männer und Frauen ab 50 Jahren

Zur Früherkennung von Krebserkrankungen des End- und des übrigen Dickdarms:

  • Test auf verborgenes Blut im Stuhl (jährlich bis zum Alter von 54 Jahren)

Für Frauen und Männer ab 55 Jahren

Zur Früherkennung von Krebserkrankungen des End- und des übrigen Dickdarms:

  • Zwei Darmspiegelungen (Koloskopien) im Abstand von zehn Jahren