Das Invisalign System basiert auf transparenten Zahnschienen (Aligner) eine nahezu unsichtbare Methode zur Zahnbegradigung. Die Aligner werden aus einem stabilen thermoplastischen Material, speziell von Align Technology entwickelt und für den medizinischen Einsatz zugelassen, gefertigt. Jedes Aligner Set wird individuell und passgenau für jeden Patienten angefertigt, und wird im Schnitt alle ein bis zwei Wochen gewechselt – abhängig von der Empfehlung des Arztes.

Individuelles Behandlungskonzept

Ein Zahnabdruck oder ein Intraoral-Scan stellt die Grundlage für die Bewertung der Behandlung dar. So kann der Kieferorthopäde oder Zahnarzt prüfen, ob ein Patient für eine Invisalign Behandlung geeignet ist. Fällt diese Bewertung positiv aus, kann ein individueller Behandlungsplan mit Hilfe einer virtuellen 3D-Planung ausgearbeitet werden. Der Vorteil: Der digitale Plan zeigt die detaillierte Abfolge der Zahnbewegungen während des Behandlungsverlaufs auf, so kann der Patient schon vor Beginn der Behandlung sehen, wie seine Zähne am Ende aussehen könnten.

Behandlungsablauf

Beim Start der Behandlung werden individuell angefertigte Aligner Sets jeweils eine oder zwei Wochen getragen – bis zum Wechsel auf das nächste Aligner Paar. Die jeweilige Tragedauer legt der behandelnde Invisalign Experte fest. Mit jedem neuen Schienen-Paar bewegen sich die Zähne langsam schrittweise in Richtung der vorgesehenen Endposition. Von Zeit zu Zeit gibt es Kontrolltermine beim Arzt, der die Fortschritte überwacht und gegebenenfalls Anpassungen im Behandlungsablauf vornimmt. Die gesamte Behandlungsdauer ist von Person zu Person unterschiedlich, abhängig von der individuellen Komplexität der Zahnbegradigung.

Transparent und nahezu unsichtbar

Die Vorteile einer Behandlung liegen auf der Hand: Invisalign Aligner sind nahezu unsichtbar, sodass eine Behandlung für den Patienten diskret und komfortabler verlaufen kann. Eine Invisalign Behandlung bedeutet, nahezu keine Einschränkungen der individuellen Lebensgewohnheiten - und passt sich damit gut dem normalen Alltag an. Nach einer aktuellen Kantar Emnid Repräsentativbefragung glaubt eine klare Mehrheit der Berufstätigen Befragten (77%), dass ein schönes Lächeln dabei helfen kann, im Job selbstsicherer aufzutreten.

Unsichtbar und diskret - Die Invisalign Aligner

Komfortabel und flexibel

Im Unterschied zu herkömmlichen festen Zahnspangen, gibt es bei Invisalign keine Metallbrackets oder Drähte. Die flexiblen Aligner können für die Zahnreinigung und Mundhygiene einfach kurz herausgenommen werden. Speisen und Getränke können dadurch wie gewohnt genossen werden – zum Essen oder Trinken werden die Aligner einfach kurz herausgenommen.

Eine Behandlung mit Invisalign Alignern ist in den meisten Fällen einfacher und komplexerer Zahnstellungskorrekturen möglich. Auf www.invisalign.de gibt es eine Übersicht aller Invisalign Anwender – auch in Ihrer Nähe.

„Die Invisalign-Patientin Steffi, spricht über ihre Erfahrung“

Wir möchten uns bei der Praxis von Dr. Marie-Therese Klarkowski ganz herzlich für Ihre Unterstützung bedanken.