Home » Best Ager » Die Welle der Best Ager rollt
  • Best Ager

    Die Welle der Best Ager rollt

    Foto: ©Lotta Katharina Laabs

    Greta Silver

    Keynotespeakerin, Autorin, Podcasterin und Model
    greta-silver.de

    Mit 66 Jahren – wenn andere in Rente gehen – machte ich einen YouTube-Kanal auf und erzähle der Welt, wie cool es ist alt zu sein und was wir selbst für mehr Lebensfreude tun können.

    Menschen begreifen: die Zeit von 60 bis 90 ist genau so lang wie von 30 bis 60. Wir bekommen noch mal das gleiche Paket geschenkt – diesmal ohne Stress aber mit großem Lebensknowhow. Diese Zeit sitzen wir nicht einfach ab – die gestalten wir. Wenn wir dann die Intensität leben wollen, die wir mit 30 so toll fanden, dann ist Alter ein Startup-Unternehmen. Dann werfen wir uns voll rein. Der Lebenserfahrung sind wir uns selten bewusst – auch ein Dreißigjähriger kann sich schon auf die Schulter klopfen, was er alles vom Leben verstanden hat im Vergleich zum Zwanzigjährigen.

    Hey, die Generation der Alten hat Handys erfunden, ist zum Mond geflogen und hat das deutsche Wirtschaftswunder erarbeitet. Unsere Fähigkeiten sind nicht mit dem 60/80ten Geburtstag vorbei oder wenn wir einen Rollator brauchen. Der Treppenlift geht in unseren Köpfen direkt in den Sarg – dabei ist der wie ein Ferrari. Der fährt von A nach B – der Treppenlift von oben nach unten. Wir verlieren nicht unsere Würde, weil die Hüfte klemmt. Wir nutzten immer Helfer. Kein junger Mensch jault rum: Handwäsche wird zu mühsam, ich brauche eine Waschmaschine. Wir können selbstbewusst schauen, was wir schon alles im Leben geschafft haben. Ich kenne kein Leben ohne Krisen, Niederlagen, Leid – sie gehören dazu. Der Fußballspieler geht siegreich vom Platz, wenn er sich durchgekämpft hat – genau wie wir im Leben. Selbst davor Hochachtung zu haben, schenkt Lebensfreude. Für die Anerkennung und unser Glück ist nicht unser Umfeld zuständig, sondern wir selbst – in jedem Alter – das ist Freiheit pur.

    Eine weltweite Forschung1 sagt: Wir altern so, wie es dem Bild in unserem Kopf entspricht. Menschen mit einem positiven Altersbild leben 7,6 Jahre länger, sind gesünder und haben mehr Spaß im Leben.

    Foto: ©Tanja Laabs

    Mit 66 Jahren – wenn andere in Rente gehen – ging ich ins Netz und machte einen YouTube-Kanal auf – mit jetzt über 700 Videos und 5 Millionen Aufrufen. Ich erzähle der Welt, wie cool es ist alt zu sein und was wir selbst für mehr Lebensfreude tun können. Dazu kamen drei Spiegelbestseller, mein Podcast mit 340.000 Abonnenten. Ich baue eine Schule in Ghana und veranstalte Seminare mit meiner Tochter Lotta Laabs. Ich stehe mit meinen 75 Jahren nicht nur als Rednerin auf der Bühne, sondern auch in der Blütezeit meines Lebens und bin Markenbotschafterin.

    Was ich kann, das kannst du erst recht. Lebe deine Vollversion, mit allen Extras, so wie Du Dein Auto bestellst.

    Quellenangaben

    1 Prof.Dr. Verena Klusmann hat damals die Studie geleitet, auf ihrer Webseite (https://www.verena-klusmann.de/) verweist sie auf die Universität Konstanz „Wissenschaftliches Netzwerk Altersbilder: Über ein dynamisches Lebensspannen-Modell zu neuen Perspektiven für Forschung und Praxis“ (http://www.health.uni-konstanz.de/images-of-aging)

    Nächster Artikel