Home » Von Natur aus gut » Natürlich durch den Wechsel
Von Natur aus gut

Natürlich durch den Wechsel

Foto: Rawpixel.com via Shutterstock

Wenn mit der allerletzten Blutung die Menopause einsetzt, haben die Eierstöcke ihre Funktion eingestellt und die fruchtbaren Jahre der Frau sind vorbei. Bis zu 10 Jahre zuvor beginnen die Wechseljahre, die das Leben gehörig durcheinanderwirbeln können. Schlafstörungen, Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen – die Liste möglicher Beschwerden ist lang.

avatar

Angela Loehr

Chefredakteurin LEMONDAYS, das Online-Magazin für Frauen in den Wechseljahren

Wie intensiv die hormonelle Umstellung den weiblichen Körper fordert, ist sehr verschieden. Ein Drittel aller Frauen hat gar keine Beschwerden, bei den anderen sind die Begleiterscheinungen unterschiedlich intensiv und lang. Erst wenn der Körper auch mit weniger Östrogen und Progesteron, den Hauptakteuren dieser turbulenten Phase, hormonell wieder in Balance ist, haben wir unsere Power vollständig zurück.

Aber keine Angst: Gegen die meisten Symptome des wechselbedingten Hormonchaos´ gibt es Unterstützung aus der Pflanzenwelt. Oft genügt es auch schon, die Ernährung auf pflanzliche Basis umzustellen und den Alltagsstress zu reduzieren.

Wer bis dahin ein paar einfache Regeln beherzigt, kommt in jedem Fall leichter durch die turbulenten Wechseljahre.

  1. Achten Sie beim Essen auf ausreichend Vitalstoffe. Nicht nur Vitamine und Mineralstoffe sind wichtig, über pflanzliche Nahrung können auch Phytoöstrogene aufgenommen werden, die gut zur Hormonbalance beitragen.
    Hier können Sie über die wichtigsten Nährstoffe in den Wechseljahren lesen.
  2. Wenn Sie sich schlapp und müde fühlen, lassen Sie Ihren Magnesium- und Eisenspiegel testen und schalten Sie auf jeden Fall einen Gang runter. Gehen Sie täglich raus, bewegen Sie sich moderat, atmen Sie frische Luft und holen Sie sich so ausreichend Vitamin D.
  3. Zur entspannten Nachtruhe trägt eine gesunde Schlafhygiene bei. Dazu zählen feste Zubettgehzeiten, ein gutes Buch statt Netflix vor dem Einschlafen, kühlere Temperaturen im Schlafzimmer und natürlich Ruhe. Verbannen Sie unbedingt alle elektronischen Geräte aus dem Schlafzimmer (das blaue Monitorlicht simuliert dem Gehirn den Tagmodus).
    In diesem Artikel finden Sie weitere erprobte Tipps bei Einschlaf- oder Durchschlafproblemen in den Wechseljahren: https://lemondays.de/wechseljahre/naehrstoffe-bei-wechseljahresbeschwerden/
  4. Wenn die Gesichtshaut schlaffer und die Falten tiefer werden, hilft natürliche Kosmetik und Gesichtsgymnastik. Stellen Sie sich vor dem Spiegel und bewegen Sie bewusst jede Gesichtspartie, die sich bewegen lässt. Ziehen Sie die Augenbrauen hoch und lassen Sie sie wieder fallen. Grinsen Sie bis über beide Ohren und lockern Sie auch Ihren Kiefer. Schneiden Sie Grimassen, bis sie selbst lachen müssen. Täglich 10 Minuten Gesichtsgymnastik machen gute Laune und sorgen für eine straffere Gesichtshaut.
  5. Das fehlende Östrogen lässt auch die Schleimhäute trockener werden. Die somit fehlende Feuchtigkeit im Intimbereich wird nicht selten zum Problem beim Sex. Gute Intimhygiene und Gleitmittel auf natürlicher Basis helfen meist schon. Unser wichtigster Tipp: Sprechen Sie mit Ihrem Partner, falls es beim Sex unangenehm oder sogar schmerzhaft wird. Meist ist der Mann dankbar zu erfahren, was er tun kann, damit sie beide wieder Spaß im Bett haben.
  6. Fast alle Frauen nehmen um die Menopause herum am Bauch etwas zu. Was die wenigsten wissen: Den ungeliebten Speckring legt der Körper an, um hier das Östrogen zu produzieren, dass wir für unsere Haut, die Schleimhäute und noch einige andere Stoffwechselfunktionen brauchen. Ein bisschen Bauch ist also sogar gesund. 😉
    Wie die Hormone unser Essverhalten steuern und was diesbezüglich rund um die Menopause wichtig ist zu wissen, lesen Sie am besten hier nach: https://lemondays.de/wechseljahre/insulin/

Treten Sie diesem natürlichen Wandel auf jeden Fall offen gegenüber und spüren Sie in ihren Körper hinein, wie sie ihn am besten unterstützen können. Grün und clean ist das beste Rezept für jede Mahlzeit, stressfrei und entspannt gelingt der Alltag am besten und mit einem Lächeln im Gesicht ist das Leben einfach schöner.

Für viele Frauen sind die Wechseljahre auch ein Neuanfang. Sie überlegen sich, wie sie die nächsten Jahrzehnte verbringen möchten und nehmen ihr Leben selbst in die Hand. Sie auch?

In unserem Online-Magazin LEMONDAYS finden Sie neben hilfreichen Artikeln über die Wechseljahre auch viele Interviews mit Frauen, die in den Vierzigern oder Fünfzigern ihr Leben – beruflich oder privat – auf den Kopf gestellt haben und nun glücklich nach ihrer ganz eigenen Passion leben. Lassen Sie sich inspirieren!

INFORMATION

In unserem Online-Magazin LEMONDAYS finden Sie neben hilfreichen Artikeln über die Wechseljahre auch viele Interviews mit Frauen, die in den Vierzigern oder Fünfzigern ihr Leben – beruflich oder privat – auf den Kopf gestellt haben und nun glücklich nach ihrer ganz eigenen Passion leben. Lassen Sie sich inspirieren! Erfahren Sie mehr rund ums Thema Wechseljahre unter www.lemondays.de

Nächster Artikel