Home » Augenblick, bitte! » Das sichere Tragen von Kontaktlinsen
Augenblick, bitte!

Das sichere Tragen von Kontaktlinsen

Foto: VDCO e.V.
In freundlicher Kooperation mit
Foto: VDCO e.V.
In freundlicher Kooperation mit

Wir Menschen mögen unsere Augen. Wir sprechen vom „Spiegel zur Seele“ und nehmen unsere Umwelt insbesondere über das Sehen wahr. Brillen und Kontaktlinsen ermöglichen es den allermeisten von uns, trotz Sehschwäche ein sehr gutes Sehvermögen zu erreichen.

Etwas „neuer“ als die Brille ist die Kontaktlinse. Kontaktlinsen gehören zu den Medizinprodukten und haben sich darüber hinaus als Lifestyleprodukt in den letzten Dekaden weltweit etabliert. Kontaktlinsen vermögen in speziellen Fällen das Sehen zu verbessern, wo eine Brille das nicht leisten kann, und sind darüber hinaus als „die unauffällige Sehhilfe“ sehr beliebt. Mit wenigen Ausnahmen kann jeder Kontaktlinsen tragen. Das umfangreiche Spektrum an verschiedenen Kontaktlinsen ermöglicht dies.

Die Physiologie des Auges ist jedoch keineswegs unveränderlich. Wie jedes Organ unseres Körpers unterliegen die Augen Veränderungen und Schwankungen. Diese Veränderungen betreffen nicht nur die Sehstärken der Augen. So kommt es, dass eine Kontaktlinse, die einmal gut war, nicht zwangsläufig für immer die richtige ist, selbst wenn das Sehen noch sehr gut funktioniert. Veränderungen am Auge durch eine falsche Kontaktlinse gehen bedauerlicherweise häufig schleichend und unbemerkt vonstatten. Die gute Nachricht: Durch regelmäßige Kontrollen können solche Veränderungen vermieden werden. Nur so kann ein langfristiges Kontaktlinsentragen gewährleistet und eine mögliche Schädigung der Augen vermieden werden. Kontaktlinsen ausschließlich ohne vorangegangene Anpassung über das Internet zu bestellen, ist nicht der sicherste Weg. Eine optimale Anpassung sowie eine regelmäßige Überprüfung der Kontaktlinsen und der Augen durch einen Spezialisten ist die Voraussetzung für ein risikofreies Kontaktlinsentragen.

Spezialisierte Betreuung

Die Augengesundheit liegt in Deutschland vor allem in der Verantwortung der Augenärzte, die eine Diagnose stellen, Medikamente einsetzen und operative Eingriffe durchführen. Die Anpassung von Kontaktlinsen erfolgt häufiger durch Spezialisten. Fortgebildete Augenoptiker, spezialisierte Augenärzte und Optometristen sind kompetente Ansprechpartner. Die Kompetenzen der hierzulande noch weniger bekannten Optometristen überschneiden sich in Bereichen mit denen der Augenärzte. Optometristen haben weitreichende Kenntnisse von physiologischen und pathologischen Vorgängen rund um das Auge und sind dafür ausgebildet, Veränderungen des Auges und des visuellen Systems zu erkennen und zu bewerten. Eine Vielzahl an Untersuchungsmethoden steht ihnen dafür über die Sehstärkenbestimmung hinaus zur Verfügung.

Dazu zählen u. a. die Messung des Augeninnendrucks, Gesichtsfeld- und Netzhautuntersuchungen sowie die Fertigkeiten zur Anpassung von Brillen und Kontaktlinsen schon ab dem Kleinkindalter.

Als unabhängige, fachwissenschaftliche Vereinigung rät die VDCO e. V.: Achten Sie auf die Gesundheit Ihrer Augen. Nehmen Sie die regelmäßigen Kontrollen wahr oder fordern Sie diese ein. So wird die Kontaktlinse ein Begleiter fürs Leben.

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Vereinigung Deutscher Contactlinsen-Spezialisten und Optometristen e.V. (VDCO e.V.) unter www.vdco.de !

Next
Teilen Teilen
Nächster Artikel