Home » Krankheitsbilder » Orthopädie und Sportmedizin » Gib Rückenschmerzen keine Chance: Die Aktion Gesunder Rücken e. V. erklärt wie es geht
Sponsored

Detlef Detjen

Geschäftsführer AGR

Rückenschmerzen effektiv vorbeugen: Die Aktion Gesunder Rücken e. V. erklärt wie es geht

Rückenschmerzen gelten als Volksleiden und das nicht ohne Grund: Drei von vier Personen leiden mindestens einmal in ihrem Leben darunter. Egal ob Nackenschmerzen, Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall – Rückenbeschwerden erschweren den Alltag der Betroffenen stark. Wer ein paar simple Hinweise beachtet, kann schon viel zur Prävention von Beschwerden leisten. 

Bewegung stärkt und lockert den Rücken

Der häufigste Grund für Rückenbeschwerden sind Muskelverspannungen. Damit sie gar nicht erst entstehen, ist es sinnvoll den Körper im Alltag regelmäßig zu bewegen – auch bei bestehenden Schmerzen. Besonders gut zur Vorbeugung von Beschwerden sind regelmäßige Sporteinheiten wie etwa Schwimmen, Rad fahren oder Yoga. Denn: Sport stärkt die Muskulatur, regt die Durchblutung an und mobilisiert den ganzen Körper. Doch auch kleine Bewegungspausen halten den Rücken fit und gesund. Wer öfter mal das Auto stehen lässt, mittags spazieren geht oder Treppen statt dem Fahrstuhl nimmt, kann das Risiko für Schmerzen senken.

Rückengesund im Büro und Home-Office

Den Großteil des Tages verbringen die meisten im Büro sitzend am Schreibtisch. Hier kann  ergonomisches Mobiliar einen großen Beitrag zur Rückengesundheit leisten. Aktiv-Büromöbel wie Aktiv-Bürostühle, höhenverstellbare Schreibtische und optimale Schreibtischarbeitsleuchten etwa unterstützen den Rücken im Büro bestmöglich und beugen Fehlhaltungen und Gelenkverschleiß vor. Unter www.agr-ev.de/arbeitsplatz-buero finden Sie weitere Informationen. Und auch im Home-Office lässt sich der Arbeitsplatz rückenfreundlich gestalten. Sorgen Sie etwa für eine ausreichende Beleuchtung am Arbeitsplatz. So können Sie die zu bearbeitenden Dokumente gut lesen und beugen sich nicht zu weit nach vorn. Versuchen Sie zudem, öfter mal die Sitzposition und den Arbeitsplatz zu wechseln. Ein zusätzlicher Tipp: Nehmen Sie sich vor, im Homeoffice nur im Stehen zu telefonieren. Weitere Tipps zum Nachlesen finden Sie unter www.agr-ev.de/homeoffice.

Weitere Tipps zur Prävention und für den Notfall 

Neben ausreichend Bewegung und ergonomischen Sitzmöbeln spielen auch eine ausgewogene Ernährung zur Vorbeugung von Übergewicht und ein stressarmer Alltag eine wichtige Rolle, um Rückenschmerzen zu verhindern. Denn: Sorgen und Anspannung schaden nicht nur unserer Psyche, sondern sorgen auch dafür, dass der Körper verspannt. Um dem entgegenzuwirken, sind kurze Pausen, leichte Dehnübungen und Entspannungstechniken sinnvoll. 

Die Aktion Gesunder Rücken e. V. zertifiziert rückengerechte Produkte

Seit 25 Jahren widmet sich die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. der Prävention und Therapie der Volkskrankheit Rückenschmerzen. Wichtiger Teil der Arbeit ist die Vergabe des AGR-Gütesiegels “Geprüft & empfohlen”, mit dem besonders rückenfreundliche Alltagsgegenstände ausgezeichnet werden können. Weiterführende Informationen zum Gütesiegel gibt es unter www.ruecken-produkte.de.

Nächster Artikel